Teilnehmen bis 9. Juli: Ideenwettbewerb „Feel the heat!“

von | Jun 29, 2021

Das Fraunhofer IAP (Fraunhofer Institut für Angewandte Polymerforschung) schreibt in Kooperation mit dem Fraunhofer IMW (Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie) und dem Innovation Hub 13 der TH Wildau und der BTU Cottbus-Senftenberg, den Ideenwettbewerb „Feel the heat!“ aus. Bis zum 9. Juli können interessierte Akteur:innen ihre Ideen zum Thema „Anwendungsfelder für Leichtbauteile zur Funktionalisierung von Faserverbundkunststoffen“ einreichen.

Der Kontext: Das Fraunhofer IAP arbeitet gegenwärtig an der einfachen und automatisierten Funktionalisierung von Faserverbundkunststoffen. Dabei wird zunächst mittels 3D-Druck ein Kernmaterial (zum Beispiel u.a. Thermoplast, Schaumstoff etc.) für die gewünschte Bauteilform gedruckt. Anschließend erfolgt die Aufbringung einer Decklage (faserverstärkte Tapes mit duroplastischer oder thermoplastischer Matrix) mittels automatisierter Faser- oder Tapeablage. Auf diese Schicht kann danach ein elektrischer Sensor oder eine Leiterstruktur mittels des sog. Piezo-Jet-Printing aufgebracht werden, welche zuletzt von einer weiteren Decklage mechanisch und thermisch vor Umwelteinflüssen geschützt wird.

Anwendungsfelder für Leichtbauteile mit einer solchen Funktionsintegration werden nun im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Feel the heat!“ gesucht. Einreichungen der Ideen sind unter www.clusterfeedback.de möglich.

Mehr Informationen: www.clusterfeedback.de

Fragen, Anregungen oder
konkrete Vorhaben?
Wir freuen uns auf ein Gespräch.

Technische Hochschule Wildau

 

Hochschulring 1
15745 Wildau

Karte

www.th-wildau.de

 

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

 

Platz der Deutschen Einheit 1
03046 Cottbus

→ Karte

→ www.b-tu.de

 

Der „Innovation Hub 13 – fast track to transfer“ der Technischen Hochschule Wildau und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg gehört zu den 29 ausgewählten Gewinnern der Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule”, ausgestattet mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF und des Landes Brandenburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.innovative-hochschule.de

Dieser Webauftritt verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch den Besuch auf dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.