Regional Foresight und Open Region

Der Innovation Hub 13 hat die Intensivierung der Transferaktivitäten in der Region zum Ziel, stößt notwendige Transformationsprozesse an und setzt diese um. Der Ansatz Regional Foresight unterstützt diese Aktivitäten durch die systematische und partizipative Erkundung, Beschreibung und Kommunikation möglicher Zukünfte in der Region. Der Zweck hierbei besteht in einer gemeinschaftlichen Problemwahrnehmung und der Erzeugung strategischen Orientierungs- und Handlungswissens für die Bearbeitung komplexer regionaler Problemlagen.

Das zwischen den beteiligten Forschungsgruppen der TH Wildau und BTU Cottbus-Senftenberg abgestimmte Vorgehen beinhaltet

  • eine differenzierte quantitative und qualitative Analyse und Bewertung der Faktorausstattung sowie des Innovationspotenzials der Region,
  • die Identifizierung geeigneter regionaler Problemlagen als Ausgangspunkte für konkrete Foresightprozesse und
  • die Ableitung von Handlungsansätzen für unterschiedliche Regionalakteure, insbesondere zur Ausrichtung des Wissens- und Technologietransfers.

Im Rahmen von Open Region untersucht das Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung e.V. (IRS), wie regionale Problemlagen Ausgangspunkte für nutzer- und problemgetriebene Innovationen bieten. Hierbei stehen der

  • Aufbau eines Systems zur Sichtbarmachung regionaler Innovationsanlässe und deren Potenziale sowie
  • die Identifizierung von Schlüsselakteuren, die sich aktiv in die Bewältigung regionaler Problemlagen einbringen, im Fokus.

Die Untersuchungen zielen auf die Formulierung von Maßnahmen und Politikempfehlungen zur Förderung von nutzer- und problemgetriebenen Innovationsprozessen ab, um kooperative Problemlösungen für gesellschaftliche Herausforderungen in der Region zu entwickeln. Darüber hinaus ist die stärkere Integration von Innovationsakteuren und Nutzergruppen beabsichtigt.

Zur Umsetzung von Regional Foresight und Open Region arbeiten die drei beteiligten Projektpartner eng zusammen, wodurch Kompetenzen gebündelt werden und neue Synergien entstehen.

Dieser Webauftritt verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch den Besuch auf dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.