Beim IX. Verkehrswissenschaftlichen Kolloquium an der TH Wildau am 11. Juni wurde das Konzept Smart Cargo Station (SCS) vorgestellt. Beim SCS können Güter im Bahnverkehr so simpel wie Personen ein-, aus- und umsteigen. Bislang werden Güter oftmals nur in den wenigen KV-Terminals von der Schiene auf die Straße umgeschlagen. Durch einen Querverschub von Güterbehältern am Hauptgleis kann die Ware viel dezentraler auf die Straße gebracht werden und den LKW-Verkehr, durch die kürzere Distanz zum Kunden, verringern. Dank der Netzwerkpflege durch das InnovationHub 13 konnte Prof. Dr. Hans-Christoph Thiel, Lehrstuhlleiter Eisenbahnwesen BTU Cottbus-Senftenberg, als Referent gewonnen werden und von diesem innovativen Konzept, das mehr Güter auf die Schienen bringen kann, berichten. Mehr zum Projekt kann auf https://www.b-tu.de/fg-eisenbahn/forschung/projekte/smart-cargo-station eingesehen werden.

 

Diesen Beitrag teilen

Dieser Webauftritt verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch den Besuch auf dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.