Unternehmen, Wissenschaftler und Multiplikatoren aus Sachsen und Brandenburg treffen sich zum Thema „Ressourcen“

von | 26. Okt 2018

Die Lausitzer Technologiezentrum GmbH (LAUTECH GmbH) befindet sich im Industriegebiet von Hoyerswerda. Mit ihrem Programm Transfer21 unterstützt die LAUTECH GmbH regionale Unternehmen, Hochschul- und Forschungseinrichtungen. Durch verschiedene Formate können sie ihr Netzwerk erweitern, sich zu Themen mit Fachleuten austauschen und Anwendungsmöglichkeiten erfahren. Im Fokus des Transfer21 Showrooms am letzten Dienstag stand das Thema „Ressourcen“. Dabei ging es nicht nur um Energie und deren Nutzung. Die Ressource Mensch stand ebenso im Mittelpunkt und wurde von Prof. Albrecht Löhr (BA Sachsen, Riesa) als einzige mobile Ressource in einem Unternehmen identifiziert. Diese gilt es zu fördern, zu halten und in die Unternehmenspolitik mit einzubeziehen. Das wichtigste Instrument dabei ist die Kommunikation. Im Anschluss an den Impulsvortrag hatten die anwesenden Aussteller die Möglichkeit, in 5 min Pitches ihr Unternehmen oder ihre Einrichtung vorzustellen. Unsere Transferscouts nutzten die Gelegenheit und stellten den Innovation Hub 13 vor. Die Pitches lieferten die Vorlage, um im anschließenden Showroom, Business-Speed Dating und „World-Café“ mit den Besuchern in Gespräch zu kommen und gleich die konkreten Wünsche und Ziele anzusprechen. Eine offene und aktive Diskussion durchzog den gesamten Nachmittag. Bei einem gemeinsamen Abendessen konnten nochmals Kontakte intensiviert werden. Wir bedanken uns für die Einladung und die gute Organisation.

Fragen, Anregungen oder
konkrete Vorhaben?
Wir freuen uns auf ein Gespräch.

Technische Hochschule Wildau

 

Hochschulring 1
15745 Wildau

Karte

www.th-wildau.de

 

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

 

Platz der Deutschen Einheit 1
03046 Cottbus

→ Karte

→ www.b-tu.de

 

Der „Innovation Hub 13 – fast track to transfer“ der Technischen Hochschule Wildau und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg gehört zu den 29 ausgewählten Gewinnern der Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule”, ausgestattet mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF und des Landes Brandenburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.innovative-hochschule.de

Dieser Webauftritt verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch den Besuch auf dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.