Recycling und Ressourceneffizienz von Leichtbautechnologien

von | 14. Sep 2018 | Allgemein

Am 13.09.2018 fand das 6. Forum Leichtbau im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie statt. Im Fokus stand das Recycling und die Ressourceneffizienz von Leichtbautechnologien.

Die Vortragenden präsentierten die Herausforderungen des Recyclings aus unterschiedlichen Perspektiven: neben Wissenschaftlern, die z.B. an thermischer Verwertung und Upcycling forschen, stellten mehrere Unternehmen die Schwierigkeiten des Recyclings von Leichtbaumaterialien dar.

Obwohl auf diesem Gebiet schon lange gearbeitet wird und diese Arbeit u.a. durch Förderprogramme der Bundesregierung in verschiedenen Forschungs- und Technologiezentren unterstützt wird, gibt es große Herausforderungen z.B. in der Trennung von Verbundwerkstoffen und der Wiederverwertung von Materialkomponenten.

Insbesondere waren sich alle Akteure einig, dass in der Entwicklung von neuen Leichtbaumaterialien der Blick auf das Lebensende bzw. die Wiederverwendung dieser Materialien noch stärker fokussiert werden muss. Schon jetzt kann das Recycling nicht wirtschaftlich betrieben werden. Die Frage nach der Finanzierung der Recyclingprozesse blieb ungeklärt.

Auch ist die Bereitschaft von Herstellern recycelte Materialien zu nutzen noch sehr gering, dabei können z.B. Carbonfasern aus Carbonfaserverstärkten Kunststoffen bereits gut zurückgewonnen werden. Ein Grund für die mangelnde Bereitschaft liegt in der schwankenden Qualität der Rezyklate, mit denen die erforderlichen Qualitätsanforderungen an neue Produkte oft nicht gesichert sind.

Die Teilnehmer waren sich einig, dass Wissenschaft, Hersteller, Recycling-Unternehmen, Verbände und Politik weiterhin eng zusammen daran arbeiten müssen, das Lebensende und die Wiederverwertbarkeit von Leichtbaumaterialien für alle Akteure lukrativ zu gestalten. Im Strategiekreis Leichtbau der Länderorganisationen wird bereits intensiv an einer Strategie gearbeitet, Leichtbau als Schlüsseltechnologie in Deutschland noch weiter voranzutreiben.

 

Fragen, Anregungen oder
konkrete Vorhaben?
Wir freuen uns auf ein Gespräch.

Technische Hochschule Wildau

 

Hochschulring 1
15745 Wildau

Karte

www.th-wildau.de

 

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

 

Platz der Deutschen Einheit 1
03046 Cottbus

→ Karte

→ www.b-tu.de

 

Der „Innovation Hub 13 – fast track to transfer“ der Technischen Hochschule Wildau und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg gehört zu den 29 ausgewählten Gewinnern der Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule”, ausgestattet mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF und des Landes Brandenburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.innovative-hochschule.de

Dieser Webauftritt verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch den Besuch auf dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.