Künstliche Intelligenz – verständlich

von | 16. Dez 2019 | Allgemein

Die Themenreihe „Künstliche Intelligenz → verständlich“ startete erfolgreich mit der ersten Abendveranstaltung am 04. Dezember. Viele Interessierte folgten der Einladung, lauschten den kurzweiligen Beiträgen und diskutierten mit. Die nächste Veranstaltung wird voraussichtlich Ende Januar stattfinden und in unserem Kalender bekannt gegeben.

Seit dem Beginn des Wissenschaftsjahres „Künstliche Intelligenz“ fanden sich, über Fachbereichsgrenzen hinaus, viele Angehörige der Technischen Hochschule Wildau zusammen. Nun bilden sie das „Wildauer Netzwerk – Künstliche Intelligenz“ kurz „WiN – KI“, um das Thema interdisziplinär und kooperativ zu vertreten. Die Vortragsreihe „Künstliche Intelligenz → verständlich“ ist das erste gemeinsame Vorhaben und richtet sich ausdrücklich an alle Interessierten. Ziel dieser öffentlichen Abendveranstaltungen ist es, Künstliche Intelligenz verständlich zu machen, Wissen zu teilen sowie Fragen zu beantworten und Impulse mitzunehmen.

Prof. Dr. Jörg Reiff-Stephan (TH Wildau) referierte zu „Unbewusste Anwendungen von KI im Alltag“. Prof. Dr. David Scheffler vom CAPTA Institut konnte als Keynote Speaker gewonnen werden und gab Einblicke in ethische Fragestellungen beim Einsatz von KI. Mit welchen Fragestellungen sich die Wissenschaftler/innen der Technischen Hochschule Wildau befassen, wurde bei „drei Themen drei Pitches“ deutlich. Prof. Dr. Alexander Stolpmann, Dr. Frank Seeliger und Prof. Dr. Stephan Mayer stellten KI in Zusammenhang von Bildverarbeitung, Semantik und Recht vor. Das anwesende Publikum stimmte mehrheitlich zu, dass die Chancen der KI die Risiken übertreffen. Im Dialog wurde aber auch deutlich, dass Vorbehalte existieren.

 

Fragen, Anregungen oder
konkrete Vorhaben?
Wir freuen uns auf ein Gespräch.

Technische Hochschule Wildau

 

Hochschulring 1
15745 Wildau

Karte

www.th-wildau.de

 

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

 

Platz der Deutschen Einheit 1
03046 Cottbus

→ Karte

→ www.b-tu.de

 

Der „Innovation Hub 13 – fast track to transfer“ der Technischen Hochschule Wildau und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg gehört zu den 29 ausgewählten Gewinnern der Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule”, ausgestattet mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF und des Landes Brandenburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.innovative-hochschule.de

Dieser Webauftritt verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch den Besuch auf dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.