Am 06. März fand im ViNN:Lab, dem Makerspace der TH Wildau, auf Einladung der WFBB Cluster Optik und Photonik, Ernährungswirtschaft und Metall ein Photonik-Kreativworkshop statt. Die interdisziplinäre Mischung und branchenübergreifende Konstellation der Teilnehmenden versprach einen spannenden Nachmittag. Über allem stand eine zentrale Frage: Wie können optische und photonische Innovationen aus Berlin und Brandenburg für die Anwendung in Unternehmen anderer Cluster sichtbar gemacht werden?

Zunächst erfolgte eine fachliche Einführung zu den herausragenden Eigenschaften von Lasern und ihren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten durch Herrn Christoph Zesch aus der Arbeitsgruppe „Photonik, Laser- und Plasmatechnologien“ an der TH Wildau.
Anschließend konnten die Teilnehmenden durch unterschiedlich aufbereitete Informationen, z. B. in Form von kleinen Modellen, Bildern und ppt-Präsentationen weiteren Input und Denkanstöße zum Thema Photonik erhalten.
In einer intensiven Brainstorming-Runde wurden dann zu konkreten Fragen die spontanen Assoziationen aufgenommen, wie z. B. zu: Wie muss ein Raum aussehen, um Unternehmen die Anwendungsmöglichkeiten der Photonik zu erklären? Wie kann die Wissensvermittlung mit Hilfe von Virtual Reality funktionieren? Wie muss die perfekte Webseite aufgebaut sein? Wie muss ein Edutainmentansatz aussehen, um Forschungsergebnisse der Photonik unterhaltsam zu präsentieren? Wie können Unternehmen der Photonik auf Innovationsprobleme in anderen Branchen aufmerksam gemacht werden? Wie kann ein Personalaustausch über Branchen hinweg funktionieren?
Aus diesen Ideenblitzen haben die Teilnehmenden abschließend konkrete Prototypen im ViNN:Lab erstellt. Hier wurden mobile Showrooms, ein Kaufhaus des Testens, das Dream-Team für die Photonik sowie ein Matchmaking-Service anschaulich aufbereitet.

Mit diesen gemeinsam geschaffenen kreativen Lösungsansätzen sind wir der Beantwortung der Eingangsfrage ein Stück nähergekommen. Die entwickelten Ideen werden uns auf jeden Fall helfen, bei der Vermittlung des Potentials der Photonik in andere Branchen besser zu unterstützen.
Vielen Dank an alle kreativen Köpfe, an das ViNN:Lab-Team und die WFBB für diesen tollen Workshop!

Diesen Beitrag teilen

Dieser Webauftritt verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch den Besuch auf dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.