Innovation Salon widmet sich Jugendarbeit im digitalen Raum

von | Jan 10, 2022

Digitale und analoge Welten sind im Leben vieler Menschen, besonders aber im Leben von Kindern und Jugendlichen, nicht voneinander zu trennen. Dennoch findet Jugendsozialarbeit überwiegend im analogen Raum statt und bezieht digitale Themen wie soziale Medien, Online Games etc. zu wenig in die Auseinandersetzung mit den Jugendlichen ein.

Mit dem Transferformat Innovation Salon unter dem Titel „Geht das auch digital? Medienpädagogische Inhalte in der Jugendsozialarbeit“ widmen sich der Innovation Hub 13 und das Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) e.V. am 25. Januar 2022 im ersten von zwei Workshops dem Thema der Digitalisierung in der Jugendarbeit.

In Zusammenarbeit mit dem Jugendinformations- und Medienzentrum „JIM“ Fürstenwalde im Landkreis Oder-Spree tragen die Teilnehmenden zunächst die Herausforderungen rund um die Einbindung digitaler medienpädagogischer Angebote in die Jugendsozialarbeit zusammen, um ein besseres Verständnis für die spezifischen Problemlagen zu entwickeln.
Im zweiten, darauf aufbauenden Workshop (Termin wird noch bekanntgegeben) arbeiten die Teilnehmenden für ausgewählte Themenbereiche prototypische Lösungskonzepte aus.

Neben Eindrücken aus der Praxis und Good-Practice-Lösungen aus dem Kontext der Jugendsozialarbeit oder auch digitalen Lösungen für andere Anwendungsfelder freut sich das InnoSalon-Team auf viele Diskussionen und Lösungsansätze aus einer vielfältigen Teilnehmer:innengruppe.

Der Workshop richtet sich an alle interessierten Bürger:innen, Organisationen und Einrichtungen, zum Beispiel von Jugendlichen, Sozialarbeiter:innen, Wissenschaftler:innen oder Mitarbeiter:innen von Trägereinrichtungen und Verwaltungen.

Julia Stadermann

Open Region
Leibniz IRS

E: julia.stadermann@leibniz-irs.de
T: 03362 793 227


Innovation Salon: „Geht das auch digital? Medienpädagogische Inhalte in der Jugendsozialarbeit“

Dienstag, 25. Januar 2022, 10 bis 13 Uhr
Die Veranstaltung findet online statt.
Die Anzahl an Teilnehmer:innen ist auf ca. 30 Personen begrenzt.

Anmeldungen sind ab 10. Januar 2022 möglich.
Anmeldefrist: 21. Januar 2022
ANMELDEFORMULAR

Bei erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten zur Onlineveranstaltung einige Tage vor dem Termin.
Der Termin für den zweiten Workshop wird noch bekanntgegeben.

Fragen, Anregungen oder
konkrete Vorhaben?
Wir freuen uns auf ein Gespräch.

Technische Hochschule Wildau

 

Hochschulring 1
15745 Wildau

Karte

www.th-wildau.de

 

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

 

Platz der Deutschen Einheit 1
03046 Cottbus

→ Karte

→ www.b-tu.de

 

Der „Innovation Hub 13 – fast track to transfer“ der Technischen Hochschule Wildau und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg gehört zu den 29 ausgewählten Gewinnern der Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule”, ausgestattet mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF und des Landes Brandenburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.innovative-hochschule.de

Dieser Webauftritt verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch den Besuch auf dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.