Zum zweiten Mal suchen die TH Wildau und die BTU Cottbus-Senftenberg gemeinsam mit den Gründungsservices des Hochschulen und dem Innovation Hub 13 die besten forschungsbasierten Geschäftsideen mit regionalem Bezug: Bewerbt euch jetzt mit euren forschungsspezifischen Ideenpapieren, marktreifen Produkten oder Dienstleistungen.

Der Wettbewerb richtet sich an alle aktiv forschenden Studierenden, Promovierenden, Mitarbeitenden, Professor*innen und Alumni (bis 2014) der beiden Hochschulen. Bewerbungsschluss ist der 30.04.2020.

Anmeldung und weitere Informationen

Der Wettbewerb

Der innofab_ Ideenwettbewerb ist ein regionaler Wettbewerb für die Wissenschaft mit dem Ziel, die Gründungskultur im Land Brandenburg zu fördern, die Vernetzung untereinander zu stärken und als Impulsgeber für die Verwertung und Weiterentwicklung von wissenschaftlichen Ideen zu fungieren.

Gesucht werden innovative Ideen aus der Wissenschaft, die sowohl einen regionalen Bezug als auch einen direkten Bezug zu Forschungsthemen aufweisen.

Die Teilnahme ist als Einzelperson oder Team (bis 4 Personen) möglich. Die fünf besten Einsendungen werden eingeladen, die innofab_ Pitchwerkstatt zu absolvieren. Hier bereiten die Finalist*innen ihre Idee für den öffentlichen Pitch auf der Abschlussveranstaltung des Ideenwettbewerbs vor der Jury und Publikum vor. Prämiert werden die drei besten Ideen aus der Wissenschaft am 19.06.2020 im Rahmen der International Biotech Innovation Days (IBID) in Senftenberg.

Wieso bewerben?

Durch die Einreichung einer Idee kommt ihr in Kontakt mit Expert*innen aus dem Netzwerk der TH Wildau und der BTU Cottbus-Senftenberg und den anderen Teilnehmer*innen.

Ihr erfahrt passende Unterstützungsmöglichkeiten bzgl. eurer Forschungsidee, eures marktreifen Produktes oder eurer Dienstleistung.

Die besten Teams der innofab_ Bewerbungsrunde nehmen an der innofab_ Pitchwerkstatt teil und präsentieren ihre Ideen am 19.06.2020 der Jury und der breiten Öffentlichkeit auf den International Biotech Innovation Days 2020 (externer Link).

Wir betreuen die drei innofab Gewinner*innen auch nach dem Ideenwettbewerb und versorgen die Teams mit passenden Coachingangeboten.

Was gibt’s zu gewinnen?

Im Rahmen des Wettbewerbs gewinnen die fünf Finalist*innen die Teilnahme an den individuellen Coachings der Pitchwerkstatt. Die drei besten Ideen erhalten weitere Coachings durch die Gründungsservices der Hochschulen zur Weiterverfolgung der Idee. Dadurch erhalten die Gewinner*innen Zugang zum Gründungsnetzwerk der Hochschulen und zu Mentor*innen aus den beteiligten Forschungseinrichtungen. Darüber hinaus  ist die Nutzung der Infrastruktur (Co-Working, Makerspace) in der regionalen Präsenzstelle der TH Wildau in Luckenwalde für die Gewinner*innen möglich.

Wir freuen uns auf zahlreiche Einreichungen!

 

 

Diesen Beitrag teilen

Dieser Webauftritt verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch den Besuch auf dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.