Hochschulperle des Stifterverbandes geht an die TH Wildau

von | 27. Feb 2019

Mit der „Hochschulperle“ kürt der Stifterverband jeden Monat innovative, beispielhafte Projekte, die an einer Hochschule realisiert werden. Im Februar 2019 wird dem Bibliotheksroboter „Wilma“ an der TH Wildau die Hochschulperle Future Skills verliehen. Die Jury des Stifterverbandes begründet ihre Entscheidung: „Der Bibliotheksroboter Wilma ist ein vorbildliches Beispiel dafür, wie Hochschulen digitale Technologien nutzen können, um ihre Angebote zu verbessern und langfristig Personalressourcen zu sparen. Durch Automatisierung und Digitalisierung erreichen die Serviceangebote der TH Wildau eine neue Qualitätsstufe. So geht Zukunft!“

Die Bewerbung für die Hochschulperle wurde durch den Innovation Hub 13 initiiert und federführend verfasst. Wir freuen uns mit den Teams des RoboticLab und der Hochschulbibliothek über die Auszeichnung. Am Ende des Jahres geht Wilma ins Rennen um die „Hochschulperle des Jahres 2019“, dafür drücken wir jetzt schon die Daumen!

Weitere Informationen

Fragen, Anregungen oder
konkrete Vorhaben?
Wir freuen uns auf ein Gespräch.

Technische Hochschule Wildau

 

Hochschulring 1
15745 Wildau

Karte

www.th-wildau.de

 

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

 

Platz der Deutschen Einheit 1
03046 Cottbus

→ Karte

→ www.b-tu.de

 

Der „Innovation Hub 13 – fast track to transfer“ der Technischen Hochschule Wildau und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg gehört zu den 29 ausgewählten Gewinnern der Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule”, ausgestattet mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF und des Landes Brandenburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.innovative-hochschule.de

Dieser Webauftritt verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch den Besuch auf dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.