Am 14. Februar hat der erste *innotreff* an der TH Wildau stattgefunden. Die forschenden Mitarbeiter der Hochschule waren aufgerufen, sich in einem ungezwungenen Format über aktuelle Herausforderungen, Forschungsansätze und Bedarfe auszutauschen. Das Angebot der drei Wildauer Transferscouts wurde durch etwa 10 forschungsaktive Mitarbeiter genutzt, die aus ganz unterschiedlichen Wissenschaftsbereichen kamen. Aus dieser “bunten Mischung” ergab sich allerhand spannender Gesprächsstoff.

Der *innotreff* soll in regelmäßigen Abständen stattfinden und fördert durch den themenoffenen Ansatz das “Querdenken” über die eigene Wissenschaftsdisziplin hinaus.

Diesen Beitrag teilen

Dieser Webauftritt verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch den Besuch auf dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.