Drohnen und Digitalisierung auf der 2. Internationalen CURPAS Jahrestagung

von | 29. Jun 2018

Die zweite internationale Jahrestagung des CURPAS e.V. (CURPAS – Civil Use Remotely Piloted Aircraft Systems) beschäftigte sich mit dem Thema „Unmanned Aircraft Systems (UAS) – Werkzeuge für die Digitalisierung von morgen“.

Zunächst wurden Entwicklungen des internationalen Drohnenmarktes und der europäischen und deutschen rechtlichen Rahmenbedingungen vorgestellt. Danach gab es einen spannenden Vortrag über vernetzte Drohnen im Mobilnetz: In Kooperation mit der Deutschen Flugsicherung entwickelt die Deutsche Telekom ein Traffic Management System für die unbemannte Luftfahrt basierend auf der Netzabdeckung durch die bestehenden Mobilfunknetze.

Am zweiten Tag ging es verstärkt um Digitalisierungsansätze UAS-basierter Transportsysteme und der durch Drohnen erhobenen Daten. In Deutschland werden beispielsweise zur Zeit 3,5 Milliarden Pakete jährlich verschickt – ein zukünftiges Einsatzszenario für Drohnen? Abschließend wurden die Standardisierungsverfahren und Normungsverfahren im Bereich Drohnen erläutert.

Die Tagungsteilnehmer hatten im letzten Teil der Veranstaltung die Möglichkeit an drei Workshops zu den Themen „Einsatz von UAS im Bereich Behörden mit Ordnungs- und Sicherheitsaufgaben“, „UAS im Bereich der Inspektion und Schadensermittlung“ und „UAS im Bereich der Agrarwirtschaft“ teilzunehmen. Dabei wurde in kleinen Gruppen intensiv über die zukünftig möglichen Einsatzgebiete von Drohnen diskutiert.

Begleitend fand eine Messeausstellung statt, bei der einige Hersteller ihre Drohnenentwicklung zeigten.


 

Fragen, Anregungen oder
konkrete Vorhaben?
Wir freuen uns auf ein Gespräch.

Technische Hochschule Wildau

 

Hochschulring 1
15745 Wildau

Karte

www.th-wildau.de

 

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

 

Platz der Deutschen Einheit 1
03046 Cottbus

→ Karte

→ www.b-tu.de

 

Der „Innovation Hub 13 – fast track to transfer“ der Technischen Hochschule Wildau und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg gehört zu den 29 ausgewählten Gewinnern der Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule”, ausgestattet mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF und des Landes Brandenburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.innovative-hochschule.de

Dieser Webauftritt verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch den Besuch auf dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.