Besuch der IBID am BTU Campus Senftenberg

von | 25. Mai 2018

In den letzten drei Tagen fand die Konferenz “International Biotech Innovation Days (IBID)“ am Campus Senftenberg der BTU statt – es war bereits das 10-jährige Jubiläum! In einer guten Zusammenstellung von wissenschaftlichen Vorträgen wurden auf der IBID neueste Ergebnisse und Trends in der biomedizinischen und translationalen Forschung, aber auch zur Datenverarbeitung von Genexpressionsanalysen bis hin zu Ansätzen in der Krebsimmuntherapie und der personalisierten Medizin vorgestellt.

Die Ideen und Visionen von Innovation Hub 13 wurden von Franziska König in einem Kurzvortrag vorgestellt. In den Gesprächen zeichnete sich ab, dass eine verstärkte Vernetzung der Hochschulen mit der Region, aber auch ein zentraler Ansprechpartner für alle Fragen rund um FuE-Aktivitäten überaus wünschenswert sind. Der Innovation Hub 13 bietet hier Lösungen an und wird ein Motor für die regionale Weiterentwicklung sein.

In einer abschließenden, vom Bundesverband Deutscher Startups e.V. initiierten Session haben vier Startups in einer kurzweiligen Fragerunde ihre spannenden Innovationen vorgestellt. Die Ideen reichten hierbei von einer Management-Technologie für optimierte Fischzuchten (MonitorFish), einem telemedizinischen System zur Unterstützung der medizinischen Versorgung von Patienten in Regionen mit limitierten Ressourcen (Nevita), einer Unterstützungsplattform zur verbesserten Ernährung und Lebensweise (CALO) bis hin zu einem Selbsttest für die umfassende Darmflora-Analyse (BIOMES.world, Ausgründung der TH Wildau).

Fragen, Anregungen oder
konkrete Vorhaben?
Wir freuen uns auf ein Gespräch.

Technische Hochschule Wildau

 

Hochschulring 1
15745 Wildau

Karte

www.th-wildau.de

 

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

 

Platz der Deutschen Einheit 1
03046 Cottbus

→ Karte

→ www.b-tu.de

 

Der „Innovation Hub 13 – fast track to transfer“ der Technischen Hochschule Wildau und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg gehört zu den 29 ausgewählten Gewinnern der Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule”, ausgestattet mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF und des Landes Brandenburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.innovative-hochschule.de

Dieser Webauftritt verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch den Besuch auf dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.